Auf der Karte sind folgende Burgen abgebildet: Englburg, Fürsteneck, Saldenburg und Wolfstein.
Die Englburg liegt in der Gemeinde Tittling. Auf dieser Homepage sind eine Reihe von Englburger Ansichtskarten eingestellt.
Fürsteneck liegt, wie die folgenden Burgen im Landkreis Freyung-Grafenau, hoch über der Wolfsteiner Ohe, die kurz danach in die Ilz mündet. Schloss Fürsteneck ist eine intakte Burganlage mit einer sehenswerten Kirche und Einkehrmöglichkeit in der Schlossgaststätte.
Von der Saldenburg (Waldlaterne) gibt es auf dieser Homepage eine eigene Rubrik.

Wolfstein liegt heute in der Stadt Freyung und war bis 1972 Namensgeber für den Landkreis Wolfstein. Für den Altlandkreis Freyung gab es früher das Autokennzeichen WOS für Wolfstein. Nach der Gebietsreform 1972 wurde es durch FRG für den neuen Großlandkreis Freyung-Grafenau abgelöst. Ab 2013 sind neben dem Kennzeichen FRG für die Bereiche Grafenau (GRA) und Freyung (WOS) wahlweise möglich, was von vielen Autofahrern wahrgenommen wird.

Blick vom Rachel um 1920

Der Bayerische Wald vom Rachel aus gesehen. Auf der um 1920 erstellten Ansichtskarte sind von…

Burgen in Tittling und Umgebung um 1902

Auf der Karte sind folgende Burgen abgebildet: Englburg, Fürsteneck, Saldenburg und Wolfstein.Die Englburg liegt in…

Das Dreiburgenland um 1909

Die vier farbigen Ansichten (Fürstenstein, Saldenburg und Englburg) gibt es auch als einzelne Schwarzweißkarten. Zu…

Das Dreiburgenland um 1915

Die Burgen Englburg, Fürstenstein und Schloss „Haus“. Hier ist dem Verlag ein Fehler unterlaufen. Es…

Die drei Burgen um 1915

Die Karte erschien im Kartenverlag Ascher & Eggersdorfer, München.

Englburg, Fürstenstein und Saldenburg um 1920

Die Karte erschien im Verlag August Zerle, München.

Gruß aus den drei Waldschlössern um 1914

Die Burgen trugen damals den Beinamen "Waldschlösser". Der heute gebräuchliche Begriff "Dreiburgenland" wurde erstmals im…