Drucken
1897 Englburg

Engelburg um 1897 nach einer Zeichnung von Grit Schauer.
Max Niedermayer kaufte 1857 die Burg, die sich in einem desolaten Zustand befand, samt Meierhof und Brauerei. Er brachte diese zu neuer Blüte. Das Herrichten der Burg sowie der Wiederaufbau nach einem zerstörerischen Brand 1874 verschlangen Unsummen. Dem Poststempel nach (26. August 1897) handelt es sich um die zweitälteste Ansichtskarte der gemeindlichen Sammlung.
Die Karte erschien im Verlag Stelzl, Vilshofen.